Urlaubs Witze

Urlaub1  

Urlaub2  

Urlaub3  

Urlaub4  

Urlaub5  

Ein Butterfahrt mit vielen Omis. Nach einer Weile kommt eine Oma nach vorne zum
Busfahrer und fragt: „Wollen sie ein paar Nüsse haben?“ Der bedankt
sich und greift zu. Ein paar Minuten später kommt sie wieder: „Wollen sie
ein paar Nüsse haben?“ Das geht ein paar mal so, bis der Busfahrer schließlich
fragt: „Sagen sie mal, wo haben sie denn die ganzen Nüsse her?“
Woraufhin die Oma antwortet: „Ach, wissen sie, wir sitzen ganz hinten und
essen „Ferrero Rocher“, aber die Nüsse sind uns zu hart.“


Der Sommerfrischler nahm das erste Frühstück in der Pension ein. Die
Pensionsmutter setzt ihm zum Kaffee ein winziges Kleckschen Honig vor.
„Ach, sieh da“, wendet er sich an die Dame, „eine Biene halten
Sie sich also auch?“


Der Fremdenführer an den Niagarafällen zur japanischen Reisegruppe: „Jede
Minute stürzen hier Millionen Liter Wasser hinab, und wenn Sie mal kurz den
Mund halten, hören Sie es sogar rauschen!“


Die hübsche Susanne macht Urlaub an der Riviera. Für zwei Wochen mietet sie
von einem glutäugigen Italiener einen Bungalow. „Hier sind zwei Schlüssel
für das Häuschen“, sagt er und wendet sich zum Gehen. „Moment!“
sagt sie und reicht ihm augenzwinkernd einen der Schlüssel zurück. „Hier
ist die Miete.“


Flocke sieht zum erstenmal die Ebbe. „Frechheit.“ meint er „Kaum
sind wir hier, haut das Meer ab!“


„An dieser Stelle stürzen die Skifahrer wohl sehr oft in den
Abgrund?“ fragt der Tourist. „Nein, nicht sehr oft“, antwortet
der Einheimische. „Die meisten haben schon nach dem ersten Mal genug!“


„Regnet?s hier bei Ihnen eigentlich immer?“ fragt ein norddeutscher
Sommerurlauber einen bärtigen Tiroler. „Nein, im Winter schneit?s.“


Susi sitzt in London mit ihrer Freundin im Café und ißt Kuchen. Der Ober
kommt, will abräumen und fragt: „Are you finish?“ Antwortet Susi
stolz : „No, I?m German!“


Ein Fremder spricht einen Einheimischen an: „Do you speak English?“ –
„Yes, a little. Und Sie, sprechen Sie Deutsch?“ – „Auch ein
wenig.“ – „Also, dann reden wir doch deutsch miteinander. Warum soll
denn ich der Dumme sein, der sich blamiert?“


Der Schaffner geht durch den Zug, öffnet jedes Abteil und ruft hinein:
„Meine Damen, in einer halben Stunde beginne ich mit der
Fahrkartenkontrolle. Fangen Sie langsam mal an zu suchen!“


Ein Flaker-Kutscher in Wien beobachtet einen Touristen, wie der sich am
Pferdegespann zu schaffen macht: „Was soll das denn?“, fragt ihn der
Kutscher. Dieser antwortet zerknirscht: „Mein Arzt hat mir geraten, ich
solle in der nächsten Zeit unbedingt etwas entspannen!“