Konfuzius1   Konfuzius2   Konfuzius3   Konfuzius4  

Der Narr tut, was er nicht lassen kann, der Weise läßt, was er nicht tun kann.


Geschickte Reden und ein zurechtgemachtes Äußeres sind selten Zeichen von Mitmenschlichkeit.


Jeden Tag kräftig geflucht, so bleibst Du gesund und wirst steinalt.


Keine Straße ist zu lang mit einem Freund an der Seite.


Leihe Geld einem, der es nicht zurückzahlt, und er wird es Dir noch übelnehmen.


Ein wahrhaft edler Mensch findet Glauben, ohne zu reden.


Einen Fehler begangen haben und ihn nicht korrigieren: Erst das ist ein Fehler.


Einen Richter darf man täuschen, aber nicht beschimpfen.


Erst in einer Zeit der Unruhe kann man Treue erkennen.


Es ist besser nichts zu tun, als mit viel Mühe nichts zu schaffen.


Bürde Dir selbst Schweres auf, und falle anderen nicht zur Last, so hältst Du Dir Zorn vom Leib.


Bürde niemals anderen auf, was du selber tun kannst. Menschlichkeit ist die Pflicht jedes einzelnen


Glück kommt nie zu zweit, Unglück nie allein


Über Vergangenes mache Dir keine Sorge, dem Kommenden wende Dich zu.


Zweimal überlegen - das reicht schon


Ein edler Mensch schämt sich, wenn seine Worte ständig grossartiger sind als seine Taten.


Ein tugendhafter Mensch wird nie einsam sein, er wird immer Nachbarn haben.


Ach, es bleibt dabei: Ich habe noch keinen Mann gesehen, dem die Tugend wichtiger gewesen wäre, als Sex.


Der Weise ist nicht streng


Wer in seinem Tun nur an den eigenen Vorteil denkt, der wird sich viele Feinde machen.


Wer keine Ausdauer hat bei Kleinigkeiten, dem misslingt der große Plan.


Mit Menschen, die nicht auf demselben Weg wandeln wie Du selbst, solltest Du keine gemeinsamen Pläne schmieden.


Nur die Weisesten und die Dümmsten ändern sich nie.


Selbst einer grossen Armee kann man den Führer rauben, aber nicht einmal einem einfachen Mann seinen Willen.