Liebe1   Liebe2   Liebe3   Liebe4   Liebe5   Liebe6   Liebe7   Liebe8   Liebe9   Liebe10   Liebe11   Liebe12   Liebe13  

Liebe14   Liebe15   Liebe16   Liebe17   Liebe18   Liebe19   Liebe20   Liebe21   Liebe22   Liebe23   Liebe24  

Liebe25   Liebe26   Liebe27   Liebe28   Liebe29   Liebe30   Liebe31   Liebe32   Liebe33   Liebe34   Liebe35   Liebe36  

Ich lausche dem Wind und höre unsere Lieder. Ich schaue auf die Uhr: Wann sehen wir uns endlich wieder?


Ich sehe den Mond und frage: Denkst du an mich? Bald sehen wir uns wieder. Ich liebe Dich!


Immer zusammen, doch ewig getrennt, weil keiner seine Gefühle beim Namen nennt.


Gnadenlose Stille, die ich nicht länger ertrage. Ich wünsche mir, dass ich Dir endlich sage; Ich liebe Dich!


Du siehst so unbeschreiblich gut aus, Deine Stimme ist die schönste Musik für mich. Deine Augen, Dein Gesicht, Dein Haar verdienen Applaus, Ich liebe Dich.


Du bist so sympathisch, Du bist so charmant, Deine Ausstrahlung fesselt mich, Ich ginge so gerne mit Dir Hand in Hand, Denn Ich liebe Dich.


Ich wollt Du wärst mein Kuscheltier, dann könnt ich kuscheln jetzt mit Dir. Doch leider bist Du nicht bei mir, mein kleines süßes Kuscheltier...


Mit Haut und Haaren bin Dich Dein, mit Herz und Seele obendrein.


Mit Händen und Füßen umarm ich Dich, mit Augen und Lippen umgarn ich Dich.


Ich lieb Dich jeden Tag sooo sehr, doch heute lieb ich Dich noch mehr!


Du bist nicht wirklich weit weg. Du bist genau hier drin in meinem Herzen!


Auf einer Lilie zittern Zwei Tropfen, rein und rund, Zerfließen in eins und rollen Hinab in des Kelches Grund.


Liebe ist ein Teil des Lebens. Liebe ist ein Stück vom ewigen Glück. Liebe ist ein Gefühl, das unbeschreiblich ist. Liebe ist das, was ich für Dich empfinde.


Ich wünschte, ich wäre der Wind, der sanft durch Deine Haare streicht, die Sonne, die Dich zärtlich berührt und der Mond, der Deinen Schlaf bewacht. Denn ich liebe Dich.


Schließe Deine Augen und klettere mit mir hinauf auf den Regenbogen, auf einen Sonnenstrahl, hinauf zu den Sternen, ins Universum.


Du bist so nach und doch so fern. Verflixt, warum hab` ich Dich nur so gern?


Schließe Deine Augen und klettere mit mir hinauf auf den Regenbogen, auf einen Sonnenstrahl, hinauf zu den Sternen, ins Universum.


Lass meine Hand nicht los, sonst fällst Du hinaus. Halte meine Hand, und ich nehme Dich mit in die Ferne der Endlosigkeit. Immer weiter, immer höher...


Ist man im Stande, auch wenn man am Rande, des Abgrunds muss stehn, noch Hoffnung zu sehen?


Wir sind wie zwei Boote in der Nacht. Jeder hat sein eigenes Ziel. Wir begegnen uns auf dem Meer, und oft fällt der Abschied uns schwer.


Liebe ist groß, Liebe ist klein. Liebe lässt Menschen oft allein.