Sprichwörter1   Sprichwörter2   Sprichwörter3   Sprichwörter4  

Narren bauen Häuser und Weise kaufen sie.


Neapel sehen - und sterben.


Wer satt ist, wird nie einen Hunrigen verstehen.


Bittet ein Reicher um Kinder, kommen Dukaten zu ihm, und bittet ein Armer um Dukaten, kommen Kinder zu ihm.


Braucht du ein Haus - nimm ein fertiges! Brauchst du ein Weib - nimm kein fertiges!


Brauchtum ist älter und gilt mehr als Gesetz.


Daheim werden verständige Männer am wenigsten geschätzt.


Wer einen Tag glücklich sein will, der trinke! Wer eine Woche glücklich sein will, schlachte ein Schwein! Wer ein Jahr glücklich sein will, heirate! Wer immer glücklich sein will, der werde Gärtner!


Das Leben gleicht dem Feuer: Es beginnt mit Rauch und endigt mit Asche.


Das Leben ist eine Kerze im Wind.


Das Meer weist keinen Fluss zurück.


Das Misstrauen ist die Mutter der Sicherheit.


Das Mutterherz kann nicht lügen.


Wer die Tochter haben will, halte es mit der Mutter.


Wer dir einen Tropfen Wasser schenkt, den lohne mit einem nie versiegenden Born!


Wer dir schmeichelt, hat dich entweder betrogen oder hofft es zu tun.


Wer ein altes Haus hat und eine junge Frau, hat Arbeit genug.


Wer ein Hund werden will, soll zumindest Hund in einem großen Hause werden.


Wer ein Maultier ohne Fehler möchte, soll zu Fuß gehen.


Wer eine schöne Schwester hat, bekommt leicht einen Schwager.


Wer einen Betrüger betrogen hat, dem ist der Himmel wohlgesinnt.


Unter den Menschen sind die alten am besten, unter den Kleidern die neuen.


Unter einem alten Hut ist oft ein guter Kopf.


Unter seiner Nase fängt es an zu sprießen, aber in seinem Kopf ist noch nicht einmal gesät.