Bank/Boerse1   Bank/Boerse2   Bank/Boerse3   Bank/Boerse4   Bank/Boerse5  

Bank/Boerse6   Bank/Boerse7   Bank/Boerse8   Bank/Boerse9  

An der Frankfurter Börse steht auf einer Klotür: "Sie sind momentan der einzige in diesem Gebäude, der weiß was er tut..."


"Na wie ist Dein neuer Job an der Börse?" "Wie im Paradies." "Ehrlich?" Ja, ich kann jeden Tag hinausgeworfen werden..."


Früher haben sich die Fürsten Hofnarren gehalten. Heute halten sich die Bankfürsten Chartisten.


Bankdirektor: "Sie sehen in letzter Zeit schwer überarbeitet aus. Machen Sie weiter so!"


Chef: "Meine Damen und Herren. Die Gewerkschaft hat endlich durchgesetzt, dass die Mitarbeiter am Erfolg unserer Bank beteiligt werden. Ich bitte Sie also, beim Verlassen des Raumes unserem Buchhalter 20% Ihres Gehaltes zurückzuzahlen."


An der Wand der Anlageberaterfirma: Gibt es hier intelligentes Leben? Antwort: Ja, aber ich komme nur einmal im Jahr zur Heizungsüberprüfung!


Der Analgeberater zu einem älteren, schwerhörigen Kunden: "Na, Du alte, taube Flasche, heute Morgen wieder in der Bar gehockt und Sekt gesoffen?" "Nein, Herr Lehmann, in der Stadt gewesen, Hörgerät gekauft!"


Broker zum Personalchef: "Natürlich bin ich so gut, wie ich sage. Die Banken reißen sich um mich. Letzten Monat durfte ich bei dreien arbeiten."


In der Bank hebt ein Kunde DM 2000 in 50-Mark- Scheinen ab. Vorsichtshalber zählt er das Geld nach: "50, 100, 150, 200, ...1000" Bei 1000 hört er auf. "Warum zählen Sie den nicht weiter?" Wenn es bis hierher stimmt, ist der Rest bestimmt auch in Ordnung."


In der Bankakademie: Prof.: "Was ist Agio?" Student: "Weiß ich nicht." Prof.: "OK, durchgefallen! Student: "Ich habe aber Anspruch auf drei Fragen in der mündlichen Prüfung!" Prof.: "Klar..., was ist Disagio?" Student: ".?." Prof.:"...und was ist der Unterschied zwischen Agio und Disagio?" Student: ".?." Prof.: "Na sehen Sie - doch durchgefallen!"


Und wie lernen sie teilen? "Ein Teil ans Finanzamt, ein Teil an die Mitarbeiter, acht Teile nach Luxemburg..."


Unterhalten sich zwei Broker: "Mein Gehalt steht in keinem Verhältnis zu meiner Arbeit!" "Stimmt, aber die Personalabteilung meint, man könne Dich doch nicht verhungern lassen."


Buchhalter: "Warum hängen den die Handschellen hier an der Wand?" "Ich möchte, dass Sie sich stets über die Karriere Ihres Vorgängers im klaren sind."


Börsenbesucher: "Wo sind hier die Toiletten?" Broker: "Gibt es nicht, hier bescheißt jeder jeden."


Börsenprognosen aufzustellen, erinnert oft an den Versuch, eine schwarze Katze in einem schwarzen Raum fangen zu wollen.


"Sie arbeiten in der Postabteilung einer großen Bank und stempeln die ganze Woche lang Briefe. Ist das nicht langweilig und ganz ohne Herausforderung?" "Wieso denn? Wir wechseln schließlich jeden Tag das Datum!"


Was ergibt eine Kreuzung eines deutschen Banker mit einem russischen Toaster? Einen Geldautomaten, dessen Technik selten funktioniert, der aber laut deutscher Gewerbeordnung auch nur einmal im Jahr repariert werden darf.


Der Kassiererposten bei unserer Bank wird mit DM 3000 monatlich bezahlt. Damit kommt man aber nicht weit. Das ist ja auch nicht beabsichtigt.