Beamte1   Beamte2   Beamte3   Beamte4   Beamte5   Beamte6   Beamte7   Beamte8   Beamte9   Beamte10   Beamte11  

Beamte12  

Waffenunterricht bei der Polizei: "Dem Flüchtenden darf nur auf die Beine geschossen werden! Also Steißbein , Brustbein , Stirnbein , Jochbein ... "


Stehen zehn Streifenwagen vor der Sonderschule, was ist das? Elternabend oder Klassentreffen.


Was machen Vampire im Finanzamt? Einen Fortbildungskurs!


Zwei Ausländer stehlen in einem bayrischen Dorf ein Schwein, stecken es in ihr Auto und brausen davon. Am Ortsende ist zufällig eine Verkehrskontrolle. Schnell binden sie dem Schwein ein Kopftuch um und dürfen ungehindert weiterfahren. Kopfschüttelnd sagt der eine Polizist zum Kollegen: "Ich möchte nur mal wissen, wie es die Ausländer immer schaffen, die tollsten Weiber aufzureißen."


Ein junger Mann kommt aufgeregt in die Entbindungsklinik und sagt zur Schwester: "Ich möchte gern meinen Sprössling sehen." "Was heißt hier Sprössling, ihre Frau hat ihnen Zwillinge geschenkt." "Da bin ich aber stolz, kann ich die beiden denn mal sehen?" Die Schwester legt ihm in jeden Arm einen strammen Jungen. Sagt er: "Ich bin ja so glücklich, Schwester, ich weiß auch schon, was die beiden mal werden sollen." "Das wissen sie nach so wenigen Augenblicken ?" "Ja", sagt er, "der links wird Beamter, der schläft jetzt schon und der rechts wird Kaufmann, der hat mich eben beschisssen."


Ein Polizist sagt seinem Kollegen: "Weißt Du was? Dieses Jahr ist der Sylvester am Freitag!" "Nein! Und wenn es dazu noch der 13. wäre?!"


Der Beamte liegt krank im Bett. Ein Kollege besucht ihn. "Was sagt denn eigentlich der Chef dazu, das ich so lange krank bin?" fragt der Kranke. "Oh, deswegen brauchst Du Dich nicht zu beunruhigen", versichert der Kollege. "Ich habe ihm versprochen, jeden Tag zehn Minuten länger zu machen, um Deine Arbeit mit zu erledigen...!


Der Polizeiwachtmeister in München weist einen neuen Kollegen in seinem Streifenbezirk ein. "Sehen Sie das rote Licht da vorn? Bis dahin müssen sie laufen, das ist das Ende Ihres Bezirkes. Dann kehren Sie zurück." Der Beamte marschiert los. Als er nach zwei Stunden abgelöst werden soll, ist er verschwunden. Er erscheint am nächsten Tag nicht, am übernächsten auch nicht.... Nach zehn Tagen betritt er völlig erschöpft die Wache. "Wo um Himmels Willen waren Sie denn?" fragt der Wachtmeister. "Sie haben doch gesagt, ich soll bis zum roten Licht gehen. Das war das Schlusslicht eines Lastwagens, der fuhr nach Köln."


Weshalb liegen Sie denn hier mitten auf der Straße?" fragt ein Polizist einen Betrunkenen. "Weil ich hier was verloren habe." "Und was haben Sie hier verloren ?" "Mein Gleichgewicht !"


"Werter Herr", sagt der Polizist, "an diesem See dürfen Sie nur mit Angelkarte angeln." "Danke für den Tip, ich Depp hab es die ganze Zeit mit Würmern versucht !"


Wie bringt man einen Beamten zum Schwitzen? Indem man ihm den Bleistift aufs Fensterbrett legt!


Das Festessen ist in vollem Gange, als der Vollstreckungsbeamte vor der Tür steht. Er lässt sich nicht abwimmeln. Nach einem langen Blick auf die köstlich duftende gebratene Gans meint er vorwurfsvoll: "Das hab ich gern, keine Steuern zahlen, aber gebratene Gänse essen." "Ja, wissen Sie, wir hatten keine andere Wahl", meint der Hausherr mit Leidensmiene, "wir konnten das Tier nicht mehr ernähren!"


Sagt der Beamte zu seiner Frau: "Mach den Kaffee nicht wieder so stark. Gestern konnte ich im Büro kein Auge zutun"


Ein Postbeamter kommt spät in der Nacht leicht angesäuselt nach Hause. Seine Frau empfängt ihn mit einer langen Gardinenpredigt. "....und, ... was hast Du dazu zu sagen?" faucht sie ihn schließlich an. "Als einfaches Telegramm aufgegeben, hätte Deine Schimpfkanonade genau 240 Euro und 30 Cent gekostet!"


"Hat das Medikament, das Sie mir verschrieben haben, auch irgendwelche Nebenwirkungen?", fragt der Beamte. "Ja, Sie müssen damit rechnen, wieder arbeitsfähig zu werden."


Der Zug steht im Bahnhof. Ein junger Mann zieht sein Abteilfenster herunter und spuckt hinaus, genau auf die Mütze eines Bahnbeamten. Meint dieser: "Da haben sie aber Glück gehabt, hätten Sie auf den Bahnsteig gespuckt, dann hätten Sie 30 Euro Strafe bezahlen müssen."