Gericht1   Gericht2   Gericht3   Gericht4   Gericht5  

Der Scheidungsrichter sagt: "Frau Meiersberg, Sie werden schuldig geschieden. Ihre vier Kinder werden dem Vater zugesprochen." Schimpft sie: "Das ist ungerecht. Sie können doch meine kleinen nicht vier wildfremden Männern überlassen!"


"Sie sind der Brandstiftung überführt!", schimpft der Richter. "Zwei Zeugen haben gesehen wie sie noch extra einen großen Ballen Papier in die auflodernden Flammen geworfen haben. Oder wollen sie das leugnen?" - "Nein, nein, Herr Richter. Aber bitte gestatten sie mir noch folgendes zu sagen: Das war Löschpapier!"


Sie sind beschuldigt, Ihren Nachbarn unter Schimpfworten in den Wald getrieben und dort ganz fürchterlich verprügelt zu haben. Sind Sie da nicht ein bißchen zu weit gegangen, Angeklagter? Ja, das stimmt, Herr Richter! Ich hätte es schon vorher auf der Wiese tun sollen!


Richter: "Warum haben Sie Ihre Schwiegermutter aus dem fahrenden Auto geworfen?" - Angeklagter: "Es war doch Halteverbot!"


Vor Gericht: "Angeklagter, warum leugnen Sie immer noch? Sie sind von zehn Zeugen gesehen worden!" - "Was besagt das schon, Herr Richter. Ich kann Ihnen hundert bringen, die mich nicht gesehen haben."
Sagt der Richter zum Angeklagten: "Wissen Sie, was Sie sich mit Bigamie einhandeln?" "Ja, Herr Rat, zwei Schwiegermütter!"


„Zeuge, wo befanden Sie sich, als Sie überfahren wurden?" - „Unter dem Auto, Herr Richter."


Wettert der Richter: „Sie beleidigen die Würde des Gerichts! Wie können Sie es wagen, als Mann hier Rock und Bluse zu tragen?" Erklärt der Angeklagte: „In der Vorladung stand doch aber: In Sachen Ihrer Frau!"


Bei Gericht in Grönland fragt der Staatsanwalt den Angeklagten: "Wo waren Sie in der Nacht vom 18. November zum 16. März?"


"Haben sie denn nicht an ihren Vater gedacht, als sie den Einbruch verübt haben?" fragt der Richter den Angeklagten. "Doch", antwortete dieser, "aber ich wollte endlich mal ein eigenes Ding drehen."


Der Richter ertappt Gauner-Ede mal wieder beim Lügen: "Dass Sie mir überhaupt noch ins Gesicht sehen können!" "Ach Herr Richter, man gewöhnt sich an alles..."


Richter: „Warum haben Sie denn ausgerechnet einen Seifenladen ausgeraubt?" Antwortet der Angeklagte: „Weil es mir damals so dreckig ging!"


Vor Gericht: ". . . Für einen Mann in ihrer Stellung scheinen sie aber recht viel Intelligenz zu haben!" meint der Staatsanwalt zum Angeklagten. "Herr Anwalt, wenn ich hier nicht unter Eid stehen würde, könnte ich ihnen das Kompliment zurückgeben!!!"


Also, Herr Krause, der Angeklagte hat behauptet, Sie seien ein Kamel. Stimmt das? Jawohl! Warum klagen Sie dann?


"Zeuge Lehmann, was ist ihr Vater ?" "Erkältet, Herr Richter!" "Was er tut, will ich wissen !" "Er niest schrecklich, Herr Richter."


Steht ein Autofahrer wegen Geschwindigkeitsüberschreitung vor Gericht: Richter: "Soso, sie behaupten also, Sie seien nicht zu schnell gefahren. Wie wollen Sie das denn beweisen?" Angeklagter: "Ganz einfach: Ich war auf dem Weg zu meiner Schwiegermutter."


Der Richter wird langsam ungeduldig: „Ich ermahne Sie jetzt zum letzten Mal, Zeugin, sagen Sie die Wahrheit! Sie können doch nicht behaupten, Sie hätten zwei Brüder, wenn Ihr Bruder beschwört, er hätte nur einen ..."