Kinder1   Kinder2   Kinder3   Kinder4   Kinder5   Kinder6   Kinder7   Kinder8   Kinder9   Kinder10   Kinder11   Kinder12

Kinder13   Kinder14   Kinder15   Kinder16   Kinder17   Kinder18   Kinder19   Kinder20   Kinder21   Kinder22   Kinder23  

Kinder24 Kinder25   Kinder26   Kinder27   Kinder28   Kinder29   Kinder30   Kinder31   Kinder32 Kinder33   Kinder34  

Die Mutter sagt zu ihrer fünfzehnjährigen Tochter: Als ich so alt war wie du, habe ich ein Tagebuch geführt." Wie altmodisch! Ich führe eine Kartei!"


Der kleine Michael sitzt im Wohnzimmer und bläst einen Luftballon auf. Ermahnt ihn die Mutter: Laß das sein, das erinnert den Papi doch nur wieder an seinen verlorenen Führerschein!"


Zum Theodor-Meyer-Platz - wo muß ich denn da aussteigen" wird Daniela von einer älteren Dame gefragt. - Achten Sie bitte darauf, wo ich aussteige", erklärt Daniela freundlich, eine Haltestelle vorher müssen sie aussteigen."


Nach dem Haarschneiden bekommt Georg vom Friseur den Spiegel vorgehalten: Ist es so recht, junger Herr" - Hinten darf es noch etwas länger werden", erwidert Georg dem verdutzten Friseurmeister.


Sepp kommt in die Apotheke: Ich hätte gerne etwas gegen einen Bandwurm." - Soll es für einen Erwachsenen oder einen kleinen sein" fragt die Apothekerin. - Wie alt der Bandwurm schon ist, kann ich Ihnen leider nicht sagen", meint der Sepp.


In der Nacht erwacht Max von einem verdächtigen Geräusch. Da ertönt aus dem Dunkel auch schon eine Stimme! Keine Bewegung, wenn dir dein Leben lieb ist; ich suche Geld!" - Laß mich bitte Licht machen und aufstehen!" bittet Max. Da würde ich gerne mitsuchen!"


Ich muß mir erst noch einen neuen Kamm kaufen, am alten ist mir ein Zinken abgebrochen!", erklärt Rudi. - Warum kaufst du dir da gleich einen neuen Kamm" will Friedrich wissen. - Es war der letzte Zinken", gibt Rudi zu bedenken.


Kommt der große Bruder zum kleinen und sagt "Du ich hab in Mamas Schublade einen Vibrator gefunden!" Daraufhin der Kleine: "Was ist 'ne Schublade" "Mensch Du, gerade ist ein kleines Mädchen in den Bus gerannt......es ist aber nichts passiert - die Tür war offen..."


Frage: Was ist die Unterschied zwischen Brokkoli und NasenschleimAntwort: Es ist schwierig, Kinder zu finden, die Brokkoli gerne essen...


Ein zehnjähriger Junge, der noch nie ein Wort gesprochen hat, sitzt mit seinen Eltern am Esstisch. Die Eltern haben in den letzten Jahren alles versucht, sie waren bei tausenden Spezialisten. Da - plötzlich, nach so vielen Jahren des Schweigens, sagt der Junge: "Gibt mir bitte mal jemand den Salzstreuer rüber" Der Vater: "Aber Junge, du sprichst ja, warum hast du denn bis jetzt nichts gesagt" Junge (ganz cool): "Bis jetzt war alles OK..."


Was sind Eltern doch für eine seltsame Einrichtung! Erst bringen sie einem in jahrelanger Mühe das Reden bei und wenn man s dann kann, verbieten sie einem den Mund."


Fritzchen trifft einen alten Freund von seinen Eltern. Der Mann erkundigt sich nach dem Vater, was er denn so mache. Fritzchen darauf: "Mein Vater ist tot!" "Oh, wie ist das denn passiert" fragt der Mann. "Der wurde vom Trecker überfahren", antwortet Fritzchen. "Und was macht die Mama so" fragt der Mann. "Sie ist tot, sie wurde auch vom Trecker überfahren und meine ganze Verwandtschaft ist auch vom Trecker überfahren worden." Der Mann seufzt und fragt Fritzchen, was er denn so den ganzen Tag macht. Fritzchen strahlt übers ganze Geschicht und sagt: "Trecker fahren!"


Klein Fritzchen fragt seinen Vater: "Was ist eigentlich ein Vakuum" Antwortet der Vater: "Ich habe es im Kopf, aber ich komm nicht drauf!"


Fritzchen wohnt mit seiner Oma auf einem Berg. Als er raus ging rief unten ein Mann: "Wenn du runter springst bist du tot!" Doch Fritzchen verstand: "Wenn du runter springst kriegst du ein Brot!" Er sprang, doch der Mann war schon weg... Als er auf den Markt kam, rief eine Frau: "Kauft Bananen, kauft Bananen!" Doch Fritzchen verstand: "Klaut Bananen, klaut Bananen!" Er klaute und ein Polizist sah ihn und rief: "Hey Bürschchen komm mal her!" Doch Fritzchen verstand: "Hey Bürschchen klau noch mehr!"Als er das tat wurde der Polizist sauer und jagte ihn vor ein Kloster. Da kam der Priester und sagte: "Falte die Hände und Bete." Doch Fritzchen verstand: "Scheiß in die Hände und knete." Als er das tat, schmiss ihn der Priester auf den Friedhof. Da kam ein Toter und rief: "Willkommen bei den Toten!" Doch Fritzchen verstand: "Beiß mir in die Pfoten!" Das tat er auch und daraufhin gab ihm der Tote einen Arschtritt, dass er in ein Grab flog. Klappe zu, Licht aus, das war Fritzchens Lebenslauf!