Kinder68   Kinder69   Kinder70   Kinder71   Kinder72   Kinder73   Kinder74   Kinder75   Kinder76   Kinder77   Kinder78

Kinder79   Kinder80   Kinder81   Kinder82   Kinder83   Kinder84   Kinder85   Kinder86   Kinder87   Kinder88  Kinder89

Kinder90   Kinder91   Kinder92   Kinder93   Kinder94   Kinder95  

Der Vater tobt: "Warum suchst du dir nicht irgendeine StellungAls ich so alt war wie du, da arbeitete ich für zehn Mark die Woche in einem Geschäft, und nach einigen Jahren gehörte der Laden mir!" Erhebt der Sohn eine Einrede: "Tja, Paps, früher. Heute geht das nicht mehr. Heute haben die alle Registrierkassen!"


Knollmann ist stolz über die Intelligenz seines Sohnes. Bei jeder Gelegenheit testet er dessen Wissen: "Weißt du auch, warum Dampf aus dem Kessel kommt, wenn das Wasser kocht?" "Ja, Vati. Damit Mami heimlich deine Briefe aufmachen kann...!"


"Hast du mir nicht letztes Mal gesagt," wendet sich der halbwüchsige Sohn an seinen Vater, "du hättest vollstes Vertrauen zu mir?" "Hab ich doch auch, mein Junge." "AchUnd warum schließt du dann deinen Schnaps ein?"


Ein unheimliches Gewitter. Es kracht und rumpelt wie beim Weltuntergang. Leise begibt sich die besorgte Mutter ins Kinderzimmer, wo der achtjährige Sohn schläft. Gerade als sie sein Zimmer betritt schlägt er die Augen auf und fragt schlaftrunken: "Ach, Papi repariert wohl gerade wieder den Fernsehapparat?"


"Hat Ingrid eigentlich das Aufklärungsbuch für vierzehnjährige Mädchen gelesen" fragt Huber seine Frau. Ja", erwidert diese, und sie hat mir gerade ganz genau erklärt, was der Autor ihrer Meinung nach alles vergessen hat..."


Bei Familie Schulze ist Nachwuchs angekommen. Alles dreht sich um den kleinen Erdenbürger. Eines Tages sagt die Wohnungsnachbarin zu Frau Schulze: "Ihr Mann ist ja wirklich sehr erkältet. Warum geht er denn nicht zum Arzt" Frau Schulze antwortet sehr verlegen: "Eigentlich wollte er ja - aber unser Baby freut sich jedesmal so, wenn er niest..."


Vati, warum bist du eigentlich durchsichtig und ich nicht" fragt der kleine Kurt. "Wieso bin ich durchsichtig" "Ja, Mutti sagte doch, sie durchschaue dich immer!"


Die junge Ehefrau hat zum erstenmal Kekse gebacken. Als sie damit fertig ist, schaut der kleine Emil vom Nachbarn zum Küchenfenster herein und schnuppert genießerisch. Er bekommt einen dick mit Marmelade bestrichenen Keks. Nach ein paar Minuten ist Emil wieder da, legt den Keks aufs Fensterbrett und sagt: "Die Marmelade war prima, Tante. Und hier hast du deinen Unterteller wieder!"


Der Oberschulrat will wissen ob Fritzchen auch etwas kann. Er fragt: Wie heißt der größte Kontinent? Fritzchen: Das ist Europa Der Oberschulrat: Fritzchen, da hast du falsch gedacht, das ist Asien. Und welches ist das größte Tier? Fritzchen: Der Elefant. Der Oberschulrat: Fritzchen, da hast du falsch gedacht, das ist die Giraffe. Fritzchen: Ich möchte sie auch etwas fragen. Welches Wort fängt mit A.... an und hört mit.....och auf? Der Oberschulrat: Aber Fritzchen, so etwas sagt man nicht! Fritzchen: Da haben sie falsch gedacht, ich dachte an Aschermittwoch.


Die 4-jährige Sahra fragt ihre Mutter:" Mama, woher kommen den die Babys?" "Das weißt Du doch, die bringt der Storch." Darauf die kleine Sahra: "Ja schon, ich weiß, aber wer bumst denn den?"


Ein kleiner Junge war zwei Tage nicht in der Schule. Am dritten Tag bringt er die Entschuldigung für seine Lehrerin: "Hiermit entschuldige ich das Fehlen meines Sohnes in der Schule. Er war sehr krank. Hochachtungsvoll, meine Mutter"


In der Geographiestunde fragt der Lehrer die Schüler: "Wenn ich im Schulhof ein tiefes Loch grabe, wo komme ich dann hin?" Ein Schüler antwortet: "Ins Irrenhaus..."


Gehen Fritzchen und sein Vater in den Wald. Fragt Fritzchen: "Papa, Papa, darf ich auf den Baum da drüben klettern" Sagt der Vater: "Okay, aber wenn du runter fällst und dir beide Beine brichst, komm ja nicht heulend angelaufen!"


Während zwei Jungs auf einer Wiese nahe des Geissbockheims in Köln Fussball spielen, wird der eine plötzlich von einem Rottweiler angegriffen und ins Bein gebissen. Der andere Junge nimmt sofort einen Stock, steckt ihn in das Halsband des Hundes und während er den Stock so dreht, bricht er der Bestie das Genick, welche darauf das Bein endlich los lässt. Ein Journalist, der das Geschehen gerade verfolgt hat, rennt sofort zu dem Jungen um ein paar Bilder zu machen und ihn zu interviewen und schreibt in sein Notebook: "Äffzeh-Fänn rettet dursch Heldentat singe Fründ, dä vun en wilde Bestije anjejriffen wod". Der Junge: "Aber ich bin doch gar kein FC-Fan". Der Journalist korrigiert seine Eingabe:"En Kölsche Jung rettet singe Fründ noh Hunksbess!"Der Junge: "Aber ich komme doch gar nicht aus Köln". Der Journalist: "Un vun wo bess te dann herjekumme..."Der Junge: "Ich komme aus Düsseldorf und bin Fortuna-Fan". Der Journalist notiert: "Widderlische Rotz-Blag us Düsseldorf erwürscht hilflosen Welpen!"