Kinder68   Kinder69   Kinder70   Kinder71   Kinder72   Kinder73   Kinder74   Kinder75   Kinder76   Kinder77   Kinder78

Kinder79   Kinder80   Kinder81   Kinder82   Kinder83   Kinder84   Kinder85   Kinder86   Kinder87   Kinder88  Kinder89

Kinder90   Kinder91   Kinder92   Kinder93   Kinder94   Kinder95  

Zwei junge Mütter fahren im Zug und stillen ihre Babys. Die eine Mutter ist eine Weiße, die andere eine Negerin. Plötzlich läßt das weiße Baby die Brust der Mutter los, schreit jämmerlich und brüllt: ?Ich will auch Kakao!"


Finden Sie es nicht sehr leichtsinnig, Ihrem zehnjährigen Sohn zum Geburtstag einen richtigen Revolver zu schenken?" ?Aber gar nicht ? er hat uns fest versprechen müssen, nicht auf den Fernsehapparat zu schießen."


Papa", fragt Thomas, ?was ist der Unterschied zwischen Mann und Frau?" Da zögert der Vater und sagt dann: ?Also, ich habe die Schuhgröße dreiundvierzig und Mutti nur achtunddreißig. Der Unterschied liegt zwischen den Füßen!"


Opa, die Trommel von dir ist mein allerliebstes Geschenk", erzählt Fritzchen. - Trommelst du denn so viel" freut sich Opa. - Nein! Aber Vati gibt mir jeden Tag eine Mark, wenn ich es nicht tue", erklärt Fritzchen.


Klein-Erich war sehr frech zur Mutter und wird zur Strafe in den Hühnerstall gesperrt. Aber das sage Ich euch", heult Klein-Erich wütend, Eier lege ich nicht.


Wo kommt denn hier das ganze Sägemehl auf dem Fußboden her" schimpft die Mutter. - Mein Teddy macht gerade eine Abmagerungskur", erklärt Evi.


Sagt Fridolin zu seiner Mutter:"Mami, Mami, ich muss aufs Klo!" Sagt die Mutter:" Das heißt ich muss singen!" Eine Woche später übernachtet Fridolin bei seinen Großeltern. In der Nacht kommt er ins Schlafzimmer der beiden und sagt zum Opa:" Opa, ich muss singen!" Darauf der Opa:" Aber die Oma schläft doch schon!" "Ich muss aber ganz dringend!!!" Antwortet der Opa:" Na gut, aber nur ganz leise und in mein Ohr."


Die Meiers haben Zwillinge bekommen. Als die Mutter heimkommt, wird sie von Klein Robert begrüßt. "Ich habe der Lehrerin von einem neuen Brüderchen erzählt, und habe drei Stunden freibekommen!" jubelt er. "Warum hast Du denn nicht gesagt, dass es zwei sind ?" will die Mutter wissen. "Ich bin doch nicht blöd," ruft er, "den anderen heb ich mir für nächste Woche auf!"


Die Oma ist mit ihren beiden Enkelkindern im Zoo. "Und dies sind die lieben, fleissigen Vögel die all die kleinen Kinder bringen!" erklärt sie, als sie vor den Störchen stehen. Flüstert der eine dem anderen zu: "Sollen wir sie aufklären oder dumm lassen!"


Erna und Fritzchen spielen im Garten. Da wird Fritzchen von seinem Vater hereingerufen. "Fritzchen, du bist jetzt schon so groß. Ich will dich aufklären." Nach einiger Zeit erscheint Fritzchen wieder im Garten und sagt: "Verdammt noch mal, sind doch unsere Eltern dahintergekommen, was wir spielen!"


Warum läßt du beim Füßewaschen die Strümpfe an?" wundert sich die Mutter. - Heute ist das Wasser so kalt!" verteidigt sich Egon.


Marion kommt vom Zahnarzt zurück. - ?Tut dir jetzt dein Zahn noch weh?" will die Mutter wissen. -Weiß Ich nicht", erklärt Marion, ?der Zahnarzt hat Ihn dort behalten."


Heiko, man bohrt nicht mit dem Zeigefinger in der Nase", tadelt die Großmutter. - Welchen Finger nimmt man denn?" will Heiko wissen.


Mäxchen wendet sich an den Vater: ?Du hast gesagt, daß der liebe Gott im Himmel wohnt. Unsere Religionslehrerin hat uns aber heute erzählt, daß der liebe Gott bei uns auf der Erde dauernd große Dinge tut." - Der Vater sucht den Sachverhalt zu erklären. - ?Ich glaube, jetzt hab ich s begriffen", meint Mäxchen. ?Der Himmel ist seine Wohnung, und die Erde ist seine Arbeitsstelle."


Während Katrinchen, die gerade den Unterschied von Plus und Minus gelernt hat, beim Anblick eines Friedhofs begeistert ausruft: "Schau, ein ganzes Feld von Pluszeichen."


Die vierjährige Martina macht sich große Sorgen, weil ihre Kusine von einer Wespe gestochen wurde. "Paß bloß auf, daß du nicht stirbst. Da oben wimmelt es von alten Leuten. Du würdest dich dort einfach zu Tode langweilen."