Politiker1   Politiker2   Politiker3   Politiker4   Politiker5   Politiker6   Politiker7   Politiker8   Politiker9  

Politiker10   Politiker11   Politiker12   Politiker13   Politiker14   Politiker15   Politiker16   Politiker17  

Politiker18   Politiker19  

Gerhard Schröders Mutter besucht ihren Sprößling im Kanzleramt. Schröder erzählt ihr begeistert von seinem Job: "Ich habe einen riesigen Dienstwagen, tausende Untergebene, eine tolle Wohnung und verdiene jede Menge Geld! Und das alles habe ich aus eigener Anstrengung geschafft!" Da meint die Mutter: "Das ist ja toll, Gerd. Aber pass bloß auf, dass dir die Sozis nicht alles wieder wegnehmen!"


George W. Bush hat einen Herzanfall und stirbt. Er wird direkt in die Hölle geschickt, wo der Teufel bereits auf ihn wartet. "Ich weiß nicht was ich machen soll", sagt der Teufel, "Du bist zwar auf meiner Liste, aber ich habe kein freies Zimmer übrig. Da Du auf jeden Fall in die Hölle gehörst, müssen wir also eine Lösung finden. Wir haben hier ein paar Typen, die lange nicht so schlecht sind wie Du. Ich werde einen davon freilassen, damit Du dessen Platz einnehmen kannst, und Du darfst entscheiden wen." "Das klingt gut", denkt sich George, und der Teufel öffnet den ersten Raum. Drinnen sieht er Ronald Reagan in einem riesigen Swimmingpool, ins Wasser eintauchen und wieder auftauchen. Immer und immer wieder... "Ach nö", sagt George, "das ist nichts für mich. Außerdem bin ich eh kein guter Schwimmer..." Der Teufel öffnet die zweite Tür. Er sieht Richard Nixon in einem Raum voller Felsen, der mit einem Holzhammer auf das Gestein einhaut, immer und immer wieder... "Nein, ich habe Probleme mit der Schulter. Es wäre eine Qual für mich Tag, ein Tag aus auf Felsen einzuhauen" sagt George. Der Teufel öffnet die dritte Tür. Drinnen liegt Bill Clinton an Händen und Füßen gefesselt auf dem Boden. Über ihm hockt Monica Lewinsky und tut das, was sie am besten kann. George traut seinen Augen nicht. "Nagut, das könnte ich tun", sagt er und reibt sich die Hände. Der Teufel lächelt "Ok Monica, Du kannst gehen."


Ein neuer BND-Agent wird nach Rußland geschmuggelt. Dort angekommen, geht er in eine Kneipe, bestellt sich einen Wodka und kippt ihn runter wie nichts. Darauf der Wirt: "Du kannst trinken wie ein Russe, aber du bist keiner." Da schnappt sich der Agent eine Balalaika und spielt wie ein junger Gott. Sagt der Wirt: "Du spielst wie ein Russe, aber du bist keiner." Da fängt der Agent an zu tanzen. "Du tanzt wie einer aus dem Bolschoi-Ballett. Aber du bist kein Russe." Fragt der BND-Agent den Wirt, woher er das wüßte. Antwort: "Es gibt keine Neger in Rußland..."


Kohl und Schröder sitzen, umringt von Schaulustigen, am Ufer des Rheines und fischen. Fängt Kohl einen Fisch und möchte den auch gleich mittels Schlag aug den Kopf töten. Unmutiges Gebrumme der Schaulustigen: "Mörder, Vielfraß, Buh, ..." Kohl wird es mulmig und er wirft den Fisch wieder ins Wasser. Plötzlich fängt Schröder einen Fisch, zieht ihn raus, legt ihn in seinen Schoß und beginnt den Fisch zu streicheln. Zustimmendes Murmeln. "Ja Gerhard," fragt Kohl, "was maxt du denn da?" Antwortet Schröder: "Siehste, den Leuten gefällts und tot geht der Fisch so auch..."


Kohl und sein Chauffeur fahren an einem Bauernhof vorbei. Dabei überfährt der Chauffeur ein Huhn. Kohl geht zum Bauernhof, und erklärt dem Bauern, wie leid im alles tut. Kurze Zeit später kommt er mit einem blauen Auge wieder zurück. Am nächsten Tag muß Kohl wieder an dem Bauernhof vorbei, und sein Fahrer überfährt dieses mal eine Kuh. Kohl sucht wieder den Bauern auf, und kommt mit zwei blauen Augen wieder raus. Noch einen Tag später überfährt Kohls Fahrer ein Schwein. Kohl sagt ihm: "Dieses mal sagen Sie es dem Bauern selbst!" Kohls Fahrer geht zum Bauernhof, und kommt nicht zurück. Kohl wartet... 1 Stunde..., 2 Stunden... Endlich kommt der Fahrer, mit Geschenken beladen, zurück. Kohl fragt ihn: "Was war denn los?" "Der Bauer war scheinbar froh..." "Was haben Sie ihm denn gesagt???" "Ich bin der Chauffeur von Kohl, und habe das Schwein überfahren!"


In der Schule fragt der Lehrer, was eine Katastrophe sei. Meldet sich Fritz: "Wenn mein Hamster stürbe." "Nein", meint der Lehrer, "das wäre ein Unglück, aber keine Katastrophe. Eine Katastrophe wäre, wenn zum Beispiel unsere gesamte Regierung bei einem Flugzeugabsturz ums Leben käme." Meint Fritz: "Aber das wäre dann wiederum kein Unglück..."


Schröder, Merkel und Scharping wandern im Weinberg. Als das ihnen dann zu langweilig wurde, machen sie eine Wette, wer nach 2 Stunden die meisten Weinbergschnecken gesammelt hat. Zwei Stunden später kommt Merkel und dem Korb voller Weinberschnecken zurück. Kurz darauf kommt Schröder mit einem vor Weinberschnecken überquillenden Korb zurück. Wieder ein wenig später kommt Scharping mit einem leeren Korb zurück. Merkel und Schröder wundern sich, warum er es nicht geschafft hat eine zu sammeln und fragen ihn wieso es denn nicht geklappt hat. Daraufhin Scharping: "Aja, immeeeeer wennnnn ich einnnne Schnecke geseeeeeehen haaaaaab, haaaaab ich mich gebüüüüückt..... Und schwupp, weg waaaar sieee!"


Ein kleiner Junge geht in eine Höhle. Er kommt schreiend wieder raus: "IIIIIHHHH!!! Ne dicke Spinne!!" Geht der Kohl in die Höhle, kommt die Spinne raus:"IIIIHHHH!!! n dicker Kohl!!!"


Gehen George Bush,Donald Rummsfeld und Arnold Schwarzenegger in den Rocky Mountains spazieren. Auf einmal stehen sie vor einen Schlucht Es hängte eine brücke kaputt runter. Plötzlich kam eine Fee und sie sagte:"Wenn ihr alle 3 eine Penislänge von mehr als 30 cm habt dürft ihr über die schlucht. der Arni packt aus stolze 19,5 cm, rummsfeld 10,1 cm und der Bush 5 cm. Als sie über die Brücke gingen sagte Georg zu den beiden:"Man Männer ihr habts a gück gehabt das ich an steifen hatte!!"