Politiker1   Politiker2   Politiker3   Politiker4   Politiker5   Politiker6   Politiker7   Politiker8   Politiker9  

Politiker10   Politiker11   Politiker12   Politiker13   Politiker14   Politiker15   Politiker16   Politiker17  

Politiker18   Politiker19  

Norbert Blüm hat einen Autounfall und stirbt! Er kommt vor Petrus und der sagt bedeutungsvoll: "Aber Norbert, für Dich ist es doch viel zu früh. Das muß wohl ein Irrtum sein. Wir senden Dich zurück auf die Erde, aber hüte Dich vor den weißen Tauben, hörst Du, hüte Dich! Die weißen Tauben, hüte Dich!" Dann macht es: Plopp - und Blüm ist wieder auf der gute alte Erde! Norbert wundert sich über die Worte des Bärtigen und geht seiner Wege! Kommt ihm Oskar Lafontaine entgegen, an seiner Seite eine potthäßliche Alte, ekelhaft, ein Auswuchs, eine Laune der Natur, widerwärtig! "Aber Oskar, was ist denn passiert?" "Diese Scheiß weißen Tauben, gottverdammte weiße Tauben!!!" Blümchen geht befremdet weiter, wundert sich und trifft Theo Waigel. Er hat eine Alte im Arm - abartig wäre noch geprahlt! Warzen, Glatze, Damenbart, rotzhäßlich und ein Charme wie ein Dromedar! Bäeeeeh! "Was ist denn passiert, Theo?" "Mein Gott, laß mich in Ruhe. Diese beschissenen weißen Tauben, elende, miesen weißen Tauben...". Norbert geht weiter, wundert sich und grübelt. Da begegnet ihm Helmut Kohl. Im Arm hat er Claudia Schiffer. Norbert fragt die beiden: "Was ist denn passiert?" Darauf die Schiffer: "Scheiß weiße Tauben, diese gottverdammten weißen Tauben!!!"


George W. Bush geht an einem verschneiten Morgen zur Arbeit und sieht entsetzt, dass jemand vor dem Weißen Haus "Bush ist doof!" in den Schnee gepisst hat. Bush ist stinksauer und lässt den Geheimdienstchef kommen: "Finde heraus, wer diese Schweinerei in den Schnee gepisst hat". Am nächsten Tag kommt der Geheimdienstchef zurück und berichtet: "Ich habe eine schlechte und eine noch schlechtere Nachricht. Welche wollen Sie zuerst hören?" - Bush entscheidet sich für die schlechte. - "Also, wir haben den Übeltäter erwischt. Es ist der Verteidigungsminister!" - Bush ist entsetzt. "Und was ist die noch schlechtere Nachricht?" - "Es ist die Handschrift von Laura..." (Bushs Frau)


Treffen sich Merkel und Schröder im Magen von George Buch. Sagt Schröder: "Ich glaube der Bush hat mich gefressen." Darauf Merkel: "Kann ich nichts zu sagen, ich kam von der anderen Seite rein."


In der Schule fragt die Lehrerin, was ein Trauerfall ist. Sagt der erste Schüler: "Wenn ich meine Geldbörse verliere!" "Nein" sagt die Lehrerin, "das nennt man einen Verlust!" Sagt der nächste Schüler: "Wenn ein Loch in unserm Dach ist, und es hereinregnet!" "Nein" sagt die Lehrerin wieder, "das nennt man einen Schaden!" Sagt der dritte Schüler: "Wenn unsere Bundeskanzlerin sterben würde!" "Richtig" sagt die Lehrerin, "das wäre ein Trauerfall, und kein Schaden und kein Verlust!"


Auf einem Spaziergang entlang der Küste trifft ein Kurgast den Bundeskanzler und fragt diesen: "Herr Kohl, können sie mir sagen, wie spät es ist?" "Gleich zwölf!" "Was mehr noch nicht?" "Nein," meint Helmut, "bei uns wird das nie mehr, das fängt dann gleich mit eins wieder an!"


Kohl fährt mit seinem Sekretär nach Australien und kommt dort in den Genuß, an einer Safari teilnehmen zu dürfen. Ausgestattet ist er mit einem Gewehr, da er ein Mitbringsel für seine Hannelore schießen will. Als erstes sehen beide ein Känguruh, Kohl legt an, -- drückt ab, trifft, und das Tier fällt tot zu Boden. Sekretär: "Sag mal, Helmut, was ist das für ein Tier?" Kohl: "Sieht man doch ein Hüpfdängoruh." Sekretär: "Ah, ja!!!" Kohl nimmt nun einen Seeadler aufs Korn und trifft. Der Seeadler stürzt ab und landet genau vor den Füßen der beiden. Sekretär: "Und, was ist das nun für ein Tier?" Kohl: "Meine Güte, ein fliegendes Dängoruh!" Sekretär: "Ach so!" Anschließend lauft den beiden ein Zebra vors Gewehr. Kohl legt erneut an, drückt ab, und das Zebra kippt um. Sekretär: "Na, und was soll das nun sein?" Kohl: "Welche Frage, hier handelt es sich um ein vierbeiniges Dängoruh!" Sekratär: "Sag mal, Helmut, woher weißt du eigentlich so genau, wie die Tiere hier alle heißen?" Kohl: "Na ist doch ganz einfach, lies mal das Schild, das dort bei der Einfahrt in den Nationalpark steht: Der Sekretär liest laut: All these animals are dangerous!


Ein westlicher Politiker, auf Studienreise in China, sucht das Gespräch mit der Bevölkerung. Endlich hat er einen englischsprechenden Chinesen gefunden und erkundigt sich nach Lebensgewohnheiten, Wohnverhältnissen usw. Schließlich möchte er wissen: "Do you have elections in China?" Der Chinese guckt erst mal leicht verwundert. Dann antwortet er: "Yes, sil, evely molning."


Kohl kommt von einer Reise nach Amerika heim und erzählt seiner Hanalore: "Amerika ist wirklich ein brutales Land... Als ich mit Clinton zum Essen war, haben wir auf dem Weg einen Mann gesehen, der überfallen wurde. Er lag ohnmächtig auf der Straße!" Hannelore: "Das kann doch überall passieren!" Kohl: "Ja, aber nachdem wir 5 Stunden später wieder vorbei kamen, lag er immer noch dort!"


Ein westlicher Politiker, auf Studienreise in China, sucht das Gespräch mit der Bevölkerung. Endlich hat er einen englischsprechenden Chinesen gefunden und erkundigt sich nach Lebensgewohnheiten, Wohnverhältnissen usw. Schließlich möchte er wissen: "Do you have elections in China?" Der Chinese guckt erst mal leicht verwundert. Dann antwortet er: "yes, sil, evely molning."